Zwiebelbrot backen mit diesem Zwiebelbrot Rezept

Zwiebelbrot backenDu willst dein eigenes Zwiebelbrot backen? Als Zwiebelbrot wird Brot bezeichnet, in das geschmorte bzw. geröstete Zwiebeln eingebacken werden. Der Teig kann dafür ganz verschieden sein. Am üblichsten ist Zwiebelbrot, bei dem die kleingehakten und gerösteten Zwiebeln in Mischbrot eingebacken sind.

Brot backen mit Zwiebeln ist daher nicht schwierig, da du bei fast jeder Brotsorte, die du selber bäckst, Zwiebeln hinzufügen kannst. Lediglich bei süßen Teigen, wie zum Teil für Toastbrot Rezepte oder Baguette ist es weniger empfehlenswert. Da heißt es dann „ausprobieren“.

Zwiebelbrot backen – das richtige Rezept

Natürlich findet man auch spezielle Rezepte für Zwiebelbrot. Dazu zählt das Folgende:
– 500 g Mehl
– 500 g Quark
– 2 Päckchen Backpulver
– 2 TL Salz
– 2 Eier
– 100 g Röstzwiebeln (gibt es fertig zu kaufen, kann man aber auch selbst machen)

Das Mehl wird mit dem Backpulver und dem Salz gemischt. Dazu kommen Quark und verquirlte Eier sowie die Zwiebeln. Der gut geknetete Teig muss nun zu einem Laib geformt oder in eine Form gegeben werden. Bei 190 Grad Celsius wird das Brot eine halbe Stunde lang gebacken.

Für ein anderes Zwiebelbrot stellen wir dieses Rezept vor:
– 500 g Mehl
– 350 ml lauwarmes Wasser
– 1 Würfel Hefe
– 2 TL Salz
– 3 Zwiebeln

Die Zwiebeln schneidest du klein und gibst zum Mehl Salz und Hefe dazu. Nun kommen die Zwiebeln dazu und das Wasser, wobei dieses langsam untergerührt werden soll. Der Teig muss dann gut geknetet werden, und zwar mindestens 10 min lang.

Am Ende sollte der Teig kaum mehr kleben und schließlich eine Stunde ruhen. Dann das Brot in eine Form geben und bei 180 Grad Celsius 50 min backen. Besonders gut wird dieses Brot backen, wenn du aller 10 min Wasser in den Ofen sprühst. Beim Herausnehmen des Brotes ist es sehr hart, was sich aber nach wenigen Minuten gibt.

Verschiedenste Rezepte zum Zwiebelbrot backen sind möglich

Wobei die Zwiebeln wahlweise roh oder auch geröstet benutzt werden können. Wichtig ist, dass diese gleichmäßig im Teig verteilt werden, damit das Brot an allen Scheiben Zwiebeln hat.

Dazu schmeckt einfach nur Butter oder auch Frischkäse sehr lecker. Zu Gegrilltem in Zwiebelbrot unübertroffen und auch zu deftigen Wurstsorten vom Schlachter. Ein Genuss ist Zwiebelbrot mit rohem Gehackten, also Hackepeter, oder auch Tatar. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, in das Zwiebelbrot können auch weitere Zutaten wie Körner oder Käsewürfe hineingebacken werden. Für ein Partybrot schmeckt es besonders gut mit Salami-und Käsewürfeln.

Zwiebelbrot backen im Video

*Letzte Aktualisierung am 25.03.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API