Gesundes Brot selber backen

gesundes-brotDu willst gesundes Brot selber backen? Dass immer mehr Menschen Brot selber backen liegt nicht nur daran, dass es Spaß macht und man Vieles ausprobieren kann. Vor allem geht es den Meisten um die Inhaltsstoffe, die bei den gekauften Lebensmitteln immer weniger vertrauenswürdig sind. Niemand weiß genau, was in einem Brot verarbeitet wird und ob alles gesund ist, wo „gesund“ drauf steht.

Gesundes Brot Rezept Ideen

Deshalb sind besonders die Rezepte beliebt, bei denen man gesundes Brot selber backen kann. Dazu zählen vor allem Vollkornbrote und solche, die mit Körnern und Saaten verfeinert werden. Zu den als gesund bekannten Broten zählen auch das Low-Carb-Brot oder das Chia-Quark-Brot. Für beide stellen wir dir das Rezept vor.

Low-Carb Brot mit Sonnenblumenkernen
– 50 g Sonnenblumenkerne
– 50 g geschroteter Leinsamen
– 50 g Weizenkleie
– 50 g Eiweißpulver
– 250 g Quark
– 2 Eier
– 1 TL Backpulver
– 1 TL Salz

Den Ofen heizt du für dieses Brot auf 200 Grad vor. Der Teig wird aus allen Zutaten geknetet und muss 10 min ziehen, damit die Leinsamen quellen können. Dann kannst du einen Brotlaib formen und diesen 40 min backen. An Stelle der Sonnenblumenkerne kannst du natürlich auch andere Körner verwenden oder Walnüsse, trockne Tomaten im Mix mit Körnern und vieles mehr.

Das Chia-Quark-Brot – Dazu brauchst du:
– 200 g Dinkelvollkornmehl
– 100 g gemahlene Mandeln
– 50 g Chiasamen
– 500 g Quark
– 2 Päckchen Backpulver

Aus den Zutaten mischst du einen Teig, der dann formbar ist. Bei 180 Grad Celsius soll das Ganze 45 Minuten backen. Das Brot ist also sehr schnell und einfach zu backen und schmeckt super lecker.

Gesundes Brot selber backen – wann ist Brot gesund?

Die Experten werden sich wohl noch viele Jahre streiten, ob Brot nun wirklich gesund ist oder nicht. Kaum ein anderes Völkchen auf der Welt isst so viel Brot wie wir Deutschen. Während die meisten Menschen davon ausgehen, dass es, in Maßen genossen und mit den richtigen Zutaten gebacken, gesund ist, meiden es andere als Dickmacher und schieben dem Brot Verdauungsprobleme zu. Die Kohlenhydrate im Brot machen satt – ein Grund, warum Brot schon früher gebacken wurde, als es darum ging, möglichst viele Menschen zu sättigen. Da Experten dazu raten, nicht mehr als 30 % des täglichen Energiebedarfs aus Getreideprodukten und Kartoffeln zu ziehen, sollten es täglich nicht mehr als vier bis sechs Scheiben Brot sein. Und auf diese sollte verzichten, wer viel Kartoffeln, Nudeln und Getreideflocken isst.

Gesundes Brot selber backen im Video

Letzte Aktualisierung am 24.01.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API